Mit Spass und Challenge trainieren

Hier eine kleine Trainingsabfolge, welche alles Relevante beim Golf abdeckt und hoffentlich auch kurzweilig und interessant ist. Viel Spass beim Ausprobieren!
Benötigte Utensilien:

Ein Alignmentstick
Ein Handtuch
10 markierte Bälle
einige Tees
Rangebälle


Kurze Putts


1. Platziere im Abstand von 50cm jeweils drei Tees sternförmig in allen vier Himmelsrichtungen um ein relativ ebenes Loch. Spiele alle diese Positionen zwei Mal durch, wobei Du immer von der nahen zur nächst weiteren weiterziehst und jede Linie so der Reihe nach durchläufst. Zählen: Beim Beginn hast Du ein Punktguthaben von 48 Punkten, welches sich bei misslungenen Putts entsprechend verringert. Beim nahenden Putt musst Du Dir drei Punkte, in der Mitte zwei und beim längsten einen Punkt abziehen. Nach zwei Runden notierst Du das verbliebene Guthaben



Lange Putts

2. Spiele einen Parcours von neun langen und mittellangen Putts. Ist der Ball nach dem ersten Schlag ausserhalb einer Sticklänge, gibt es keinen Punkt. Liegt er innerhalb, ist aber kürzer als das Loch, kannst Du einen Punkt notieren und drei, wenn er innerhalb ist und das Loch passiert hat. Fünf Punkte bekommst Du, wenn Du eingelocht hast. Du musst nach dem ersten Schlag nicht mehr weiterspielen, sondern gehst direkt zum nächsten Loch.



Chips


3a. Schlage im Wechsel zwei im Loft entscheidend unterschiedliche Schläger so, dass sie auf einem im Landebereich liegenden Handtuch aufkommen. Du hast jeweils zwei mal 5 Versuche. Pro Erfolg notiere einen Punkt.



3b. Chippe aus 10 unterschiedlichen Positionen mit verschiedenen Anforderungen (Hoch - kurzer Roll, Flach - langer Roll) jeweils zwei Bälle hinter einander. 1 Punkt gibt es jeweils für einen Ball innerhalb eines Sticks.


Pitches/Bunker

4. Schlage aus 5 unterschiedlichen Positionen jeweils einen Schlag auf die rote und gelbe Fahne. Du hast somit 10 Schläge, welche sich nie wiederholen. Kommt der Ball im Abstand einer Fahnenlänge beim Loch zur Ruhe, so kannst Du Dir einen Punkt gutschreiben. Gleiches gilt für 3 Positionen im Bunker. Hier allerdings gibt es schon einen Punkt, wenn der Ball auf dem Grün zur Ruhe kommt. Innerhalb einer Fahnenlänge gibt es sogar drei Punkte.



Eisen


„Das Schweizer Kreuz“

5. Definiere 5 Positionen in einer Länge, welche für eine gezielte Annäherung mit einem vollen Eisen auf ein Grün in Frage kommt. Um dieses Ziel denkst Du Dir vier Quadranten (vorne rechts und links sowie hinten rechts und links) so dass um Dein Ziel die Form eines Kreuzes entsteht. Spiele nun mit dem dafür in Frage kommenden Schläger nacheinander in alle vier Quadranten. Erreichst Du dies, so kannst Du Dir drei Punkte gutschreiben, verfehlst Du eins, so notiere zwei Punkte.


Einen Punkt bekommst Du bei zwei verfehlten Versuchen. Weniger Erfolge bringen für diese Viererreihe nichts mehr. Bedenke dabei: Der Ball sollte nicht weiter als 20m vom Zentrum dabei entfernt sein. Ansonsten ist auch dieser Versuch ungültig!



Hölzer


6. Spiele 10 Bälle in einen Korridor mit einer Mindestlänge von 100m. Du hast 10 Versuche und bekommst für jeden Erfolg einen Punkt.




Alle Punkte auf einer Scorekarte notieren und dann hat man am Ende sogar einen guten Überblick über eventuelle Stärken/Schwächen und zusätzlich einen guten Anreiz für die kommenden Trainingssessions.



Viel Spass beim Ausprobieren!